0

Kalkhoff zeigt seine Pedelec-Highlights auf der ISPO Bike

Mit dem Modelljahr 2013 plant Derby Cycles, sechs neue Pedelec-Modelle der Marke Kalkhoff auf den Markt zu bringen. Frische Designs und technische Neuheiten sollen das Interesse der Kunden wecken. So gibt es einen neuen Xion-Hinterradmotor, der in Sachen Dynamik und Zuverlässigkeit neue Maßstäbe setzen soll. Zudem wurde das Impulse-Antriebssystem ergänzt und soll nun mit neuen Akkus mehr Reichweite bei reduziertem Gewicht bieten.

Pedelec Sahel i8 light

Das Sahel i8 light von Kalkhoff wiegt nur 21 Kilogramm (Bild: Kalkhoff).

So verspricht Kalkhoff mit dem neuen 17-Ah-Akku eine größere Reichweite und zeigt mit einem 2,5 Kilogramm schweren 11,6-Ah-Akku die Gewichtseinsparungen, die möglich sind. Kombiniert mit weiteren Einsparungen unter anderem bei Felgen und Bereifung entwickelte Kalkhoff ein recht leichtes Elektrofahrrad: das Sahel i8 light. Es wiegt 21 Kilogramm und ist damit das leichteste E-Bike von Kalkhoff. Neben einem leichten Nabendynamo reduzieren auch leichte und abrollstarke Marathon-Supreme-Premium-Reifen den Energieverbrauch und erhöhen die Reichweite.

Pedelec Impulse i8r hs

Mit dem 17-Ah-Akku soll das Sahel i8 light besonders weit kommen (Bild: Kalkhoff).

Besonders weit soll man mit dem Impulse i8R HS kommen. Das Pedelec bietet einen 17-Ah-Akku mit einer maximalen Reichweite von etwa 200 Kilometern. Zudem hat das Rad Wartungsarme, hydraulische Margura-Felgenbremsen (HS 11) sowie ein LED-Tagfahrlicht (Hermans H-One) und ein Sicherheitsrücklicht von Busch & Müller.

Pedelec Endeavour BS10

Mit überarbeiteten Bosch-Antrieb und 400-Wh-Akku: das Endeavour BS10 (Bild: Kalkhoff).

Für sportliche Fahrer hat Kalkhoff das Endeavour BS10 mit überarbeitetem Boschantrieb entwickelt. Zum Konzept gehört ein 400-Wh-Akku, Magura-MT2-Scheibenbremsen, eine blockierbare Suntour-NCX-Federgabel und B&M Scheinwerfern mit Tagfahr- und Standlicht. Ein LCD-Display mit USB-Anschluss versorgt den Fahrer mit den wichtigsten Informationen. Außerdem kann über die Schnittstelle ein Smartphone angeschlossen werden.

Pedelec Pro Connect X27

Das Pro Connect X27 ist ein Allround-Pedelec für Touren, die Stadt und den Berg (Bild: Kalkhoff).

Auch das Pro Connect X27 ist nach Angaben von Kalkhoff ein Elektrofahrrad für den sportlich ambitionierten Biker. Mit seinem neuen Xion-Heckantrieb soll es Fahrspaß auf langen Touren, am Berg oder beim Sprint an der Ampel vermitteln. Eine automatische Bergabsteuerung bremst das Rad auf die zuvor eingestellte Maximalgeschwindigkeit und gewinnt dabei durch Rekuperation Energie. Eine neue Drehmomentmessung ermöglicht nun den Gebrauch von handelsüblichen Achsanhängern. Weitere Ausstattungsmerkmale sind das Shimano-XT-Schaltwerk, Avid Elixir Scheibenbremsen und 70-Lux-LED-Scheinwerfer.

Pedelec Sahel i11 Di2

Gediegen, aber mit grundsolidem Zubehör wie die Alfine-11-Gang-Di2-Schaltung (Bild: Kalkhoff).

Das Sahel i11 Di2 bietet eine Alfine-11-Gang-Di2-Schaltung und soll damit schneller, leichter und präziser zu schalten sein. Mit einem erhöhten Übersetzungsverhältnis ist Kalkhoff davon überzeugt, dass das Sahel i11 Di2 vielseitig und für jede Situation in der Stadt nutzbar ist. Ein schräg verzahntes Getriebesystem mit Ölschmierung soll für einen weichen Lauf und eine lange Lebensdauer sorgen.

Pedelec Sahel Compact i8r

Das Compact i8R ist kompaktes Pedelec und lässt sich auch mal in die Bahn mitnehmen (Bild: Kalkhoff).

Für Pendler hat Kalkhoff den Rahmen des Sahel Compact i8R neu ausbalanciert und in ein neues Gewand gesteckt. Durch die platzsparende und variable Bauweise kann man das Pedelec auch mal in die U-Bahn oder im Caravan mitnehmen.

 

Abgelegt in: Allgemeines Tags: , , , , , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.