1

Autohersteller kassiert Subventionen für die Entwicklung von E-Bike

Das Verbrauchermagazin Plusminus des Ersten Deutschen Fernsehens (ARD) berichtet in einem Beitrag über die Förderpraxis der Bundesregierung bezüglich der Elektromobilität von seltsamen Vorgängen. So soll zum Beispiel BMW vom Bundesverkehrsministerium Subventionen in Höhe von über einer Million Euro für die Entwicklung eines klappbaren Elektrofahrrads bekommen haben, obwohl es schon seit Jahren Klapp-Pedelecs gibt.

Sachs zum Beispiel hat seit zwei Jahren ein solches Gefährt auf den Markt. Das Unternehmen Sachs-Bikes SFM GmbH entwickelte das E-Bike selbst und ohne Fördergelder. Auch das Unternehmen BICO Zweirad Marketing GmbH vertreibt unter der Marke Falter seit längerem Falt-E-Bikes. Den gesamten Beitrag zur Fördergeldpraxis für Elektromobilität gibt es in der ARD Mediathek zu sehen.

Abgelegt in: News Tags: , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort to "Autohersteller kassiert Subventionen für die Entwicklung von E-Bike"

  1. schorschNo Gravatar sagt:

    das gehört gestoppt , bitte um Bürgerbegehren
    der Schorsch

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.