0

TÜV-Experte warnt vor erhöhtem Unfallrisiko bei Pedelecs

Bei einem vom Zweirad-Industrie-Verband prognostizierten Absatz von 300.000 elektrisch unterstützten Fahrrädern, wird sich auch die Unfallquote mit Elektrofahrrädern entsprechend erhöhen. Da die meisten Pedelecs eine Motorleistung 250 Watt oder mehr haben und eine Geschwindigkeit bis zu 25 km/h unterstützen, warnt Ralf Arndt, E-Bike-Experte beim TÜV Rheinland, davor, dass eine Fehleinschätzung der Geschwindigkeit schnell zu einem Crash führen könne. “Da Pedelecs schneller ein hohes Tempo erreichen, stellen sie gerade für ungeübte oder ältere Radler ein erhöhtes Risiko dar”, sagt Arndt.

Unfallgefahren drohten zudem durch ein Nachlaufen des Motors bei Pedalstillstand. Das bedeutet, auch wenn der Fahrer nicht mehr tritt, schiebt der Antrieb weiter. Deshalb rät der TÜV-Fachmann unbedingt zu einer Probefahrt vor dem Kauf eines Elektrofahrrads. “Nur so lassen sich Fahr- und Bremsverhalten, Benutzerfreundlichkeit sowie individuelle Einstellungsmöglichkeiten herausfinden.”

Wegen der höheren Durchschnittsgeschwindigkeit, den härteren Bremsbelastungen und der zusätzlichen Motor-Antriebsdrehmomente sind Pedelecs im Vergleich zu normalen Fahrrädern erheblich größeren Belastungen ausgesetzt. Deshalb empfiehlt der TÜV beim Kauf eines Elektrofahrrads auf das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit zu achten.

Es stellt sicher, dass alle Komponenten wie Rahmen, Gabel, Lenker und Bremsen einer mechanischen, elektrischen sowie chemischen Prüfung unterzogen wurden und soll helfen eine zusätzliche Gefahrenquelle bei Elektrorädern auszuschalten. Obwohl viele handelsübliche Bremsen den erhöhten Anforderungen weitgehend entsprechen, rät der TÜV dazu bei hohem Gesamtgewicht (Fahrrad, Fahrer, Zuladung) eher hydraulische Bremsen als mechanische Systeme in Betracht zu ziehen.

Abgelegt in: News Tags: , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.