1

YikeBike: Abgefahrenes E-Bike zum Klappen

das E-Bike YikeBike

Das YikeBike ist ein E-Bike das ohne Treten bis zu 10 Kilometer weit fährt (Bild: YikeBike).

Das YikeBike ist ein besonders auffälliges E-Bike, da es vom Prinzip her eher wie ein altes Hochrad aussieht. Allerdings ist es nicht so hoch wie die antiquierten Vorgänger, man muss nicht mehr treten und als Materialien kommen Carbon und Aluminium zum Einsatz.

Doch der Clou des YikeBike ist, dass es sich in nur 15 bis 20 Sekunden auf ein sehr kleines Packmaß zusammenklappen lässt und somit in eine Schultertasche passt. Insgesamt hat das YikeBike dann ein Volumen von 43 Liter. Zudem wiegt die Carbon-Version des E-Bikes nur etwas über 10 Kilogramm.

 Das YikeBike in der Carbon-Version

Das YikeBike gibt es als Carbon- und als Aluminium-Version (Bild: YikeBike).

Für die Stromversorgung des bürstenlosen Elektromotors, der 1000 Watt Leistung liefern soll, ist ein LiFePO4-Akku integriert. Damit erreicht das Elektrorad eine maximale Geschwindigkeit von 23 km/h. Das ist etwas schneller als ein Seagway der 20 km/h schnell ist. Die Reichweite gibt der Hersteller mit bis zu 10 Kilometern an. Dann muss der Akku wieder geladen werden. Das soll aber mit einem optional erhältlichen Ladegerät in 50 Minuten erledigt sein. Das mitgelieferte Ladegerät braucht dafür 120 Minuten.

Gebremst wird elektrisch per ABS-System und die maximale Zuladung beträgt 100 Kilogramm. Das YikeBike eignet sich für Fahrer mit einer Größe von 163 bis 193 Zentimetern. Zur Beleuchtung sind LEDs am Lenk- und Haltegriff angebracht.

das YikeBike zusammengeklappt

So sieht das YikeBike zusammengeklappt aus (Bild: YikeBike).

Obwohl das YikeBike schon 2009 auf der Eurobike in Deutschland vorgestellt wurde, konnte es sich im Gegensatz zu den Seagways noch nicht am Markt etablieren. Dennoch handelt es sich um ein faszinierendes Gefährt. Der Neuseeländer Grant Ryan hat es erfunden und vertreibt das E-Bike weltweit.

Mittlerweilen gibt es das YikeBike auch in Deutschland, obwohl es noch keine Straßenzulassung hat. Doch Laut der Erlkönig-Darmstadt GmbH sei die Nachfrage nach dem außergewöhnlichen Elektrorad “überraschend groß”. Demnächst soll das YikeBike auch über die Homepage des Importeurs zu bestellen sein. Die Preise liegen bei 3850 Euro für die Carbon-Variante des YikeBikes und bei 3.000 Euro für das Aluminium-Modell.

Das Werbevideo von YikeBike


Abgelegt in: News Tags: , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort to "YikeBike: Abgefahrenes E-Bike zum Klappen"

  1. MarioNo Gravatar sagt:

    Ich habe gerade etwas länger in dem Shop von dem angegebenen Händler gesucht, das Yike Bike aber nicht gefunden. Aber die Recherche hat gezeigt, dass dieser Händler das Yike Bike in Deutschland vertreibt:

    http://www.stromregal.de/yikebike

    Der Preis ist auch sehr interessant.

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.