0

Idstein bekommt Solarladesäule zum kostenlosen laden von E-Bikes

Mit der Einweihung einer öffentlichen Solarladesäule für E-Bikes wird ein Pilotprojekt im Idsteiner Land ausgebaut. Die öffentliche Photovoltaik-Säule mit der die Akkus von Elektrofahrrädern der Marke Storck aufgeladen werden können, steht an der Hochschule Fresenius in Idstein. Das Laden ist kostenlos, man braucht nur einen Chip zum Öffnen der Ladeklappe. Dieser ist im Service Center der Süwag Energie AG erhältlich.

Entwickelt wurde die Solarladesäule im Rahmen des Projekts “Pedelecs – Idsteiner Land on Tour”. Das wiederum vom Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS) gefördert wurde. Insgesamt werden im Zuge des Projekts vier Solarladesäulen und vier Netz-Ladestationen errichtet, unter anderem zwei in Idstein, drei in Hünstetten und jeweils eine in Waldems, Niedernhausen und Frankfurt.

Die Solarstation wurde von der Süwag Energie AG installiert und ist nicht an das örtliche Stromnetz angeschlossen. Durch sechs auf dem Dach angebrachte Solarmodule ist die Station autark und kann überall aufgestellt werden. Insgesamt sollen bei Sonnenschein am Tag 450 Watt produziert werden können, die für Akkus von bis zu sechs Pedelec reichen sollen. Gleichzeitig lassen sich vier E-Bikes an die Photovoltaik-Tankstelle anschließen.

Die Ladestation kann von allen Stork-Rad-Besitzern kostenlos genutzt werden. Ein entsprechender Chip zum Öffnen der Ladeklappe ist im Süwag Service Center erhältlich. Interessierte können derzeit noch ein vom Bund und der Süwag gefördertes Pedelec der Marke Storck Raddar Multitask zum Preis von 1.999 Euro statt 3.333 Euro erwerben. Informationen dazu gibt es ebenfalls Süwag Service Center Idstein

Abgelegt in: News Tags: , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.