0

Klinikum Ingolstadt zahlt den Strom für die Elektrofahrräder der Mitarbeiter

Klinikum Ingolstadt

Im Klinikum Ingolstadt dürfen die Mitarbeiter ihre E-Bikes laden (Bild: Klinikum Ingolstadt)

Nachdem sich ein Mitarbeiter an die Leitung des Klinikums Ingolstadt gewandt hat, um eine Erlaubnis zum Laden seines E-Bikes einzuholen, freute man sich im Klinikum über den ehrlichen Mitarbeiter und erlaubte ihm das Aufladen des Akkus. Schließlich will man niemanden der gesund und umweltbewusst zur Arbeit fährt, zum Stromdieb machen.

“Als Gesundheitszentrum sind wir froh, wenn unsere Mitarbeiter mit dem Fahrrad oder Elektrofahrrad zur Arbeit kommen, und wollen das auch im Sinne der Umwelt unterstützen”, sagt Sabine Brückner, Leiterin der Personalabteilung im Klinikum. Die Mitarbeiter sollten sich einfach registrieren lassen und könnten dann ihre Akkus am Arbeitsplatz wieder aufladen. Dasselbe gilt auch für Besucher und beispielsweise ambulante Patienten.

Das Klinikum bittet allerdings um entsprechende Registrierung, um den Bedarf ermitteln zu können. Denn sollte sich die Elektromobilität weiter verbreiten und die Nachfrage steigen, wolle man eigene Stromtankstellen– möglicherweise sogar mit Solarpaneelen – errichten und zusätzlich entsprechend sichere Abstellmöglichkeiten für die wertvollen E-Bikes bereitstellen, sagt Burkhard Fischer, der Leiter der Technikabteilung des Klinikums.

Abgelegt in: News Tags: , , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.