0

Neue Mobilitätskonzepte und Pedelecs haben eine gute Zukunft vor sich

Kalkhoff Pedelec

Der Kalkhoff Mobilitätskongress fand vom 18. bis 20. November in Barcelona statt (Bild: Kalkhoff).

Beim Kalkhoff Mobilitätskongress diskutierten Experten aus Praxis und Wissenschaft Konzepte, mit deren Hilfe sich die Verkehrssituation in Städten verbessern ließe. Als erfolgreiches Beispiel für eine gelungene Umsetzung einer neuen Planung zur Entlastung des innerstädtischen Verkehrs wurde Barcelona herangezogen. In der Metropole hätten ein ausgebautes Radwegnetz, ein Fahrradverleihsystem und ein optimierter öffentlicher Nahverkehr für Besserung gesorgt.

Als weiteres Erfolgreiches Beispiel diente Kopenhagen. Der ehemalige Bürgermeister von Kopenhagen, Klaus Bondam, präsentierte das Verkehrskonzept, mit dem das Fahrrad zum das populärste Verkehrsmittel der Stadt wurde. So sei es mit einem weit gefächerten Netz an Fahrradwegen und vielen Vergünstigungen sowie weiteren Infrastruktur- und Baumaßnahmen gelungen die Bürger zum Radfahren zu bewegen und eine moderne und lebenswerte Stadt zu schaffen.

Stefan Oelker und Rainer Brinkmann von Kalkhoff sehen Pedelecs mit ihrer Reichweite und Leistung bereits heute als Lösung vieler innerstädtischer Probleme und behaupten, dass die Elektromobilität damit einen wichtigen Bestandteil vieler neuer Mobilitätskonzepte bilde. Zudem zeigte Florian Rothfuss vom Stuttgarter Fraunhofer Institut IAO anhand von Beispielen, wie bereits heute in vielen Städten Elektromobilität wirtschaftlich umgesetzt werden kann.

 

Abgelegt in: News Tags: ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.