4

Geldgeber für Pedelec-Projekt gesucht

Projekt: City Pedelec

So soll das fertige City Pedelec aussehen (Bild: Michael Burger; Hilmar Simon).

Aus einer Diplomarbeit an der HTW Dresden soll ein Pedelec werden, das junge Design-affine Menschen anspricht. Dazu suchen Michael Burger, der Designer des City Pedelecs, und Hilmar Simon, für Entwicklung und Vermarktung verantwortlich, Personen die das Projekt finanziell Unterstützen oder Business Angel. Auf Startnext.de, ein Crowdfunding-Angbot, wollen die beiden Unterstützer für ihr Projekt finden.

Sie sind überzeugt, dass das City Pedelec mit seiner neu gestalteten Rahmengeometrie und der verwendeten Technik zeigt, wie “ein zeitgemäßes Pedelec für die Generation iPod aussehen kann.” Ziel des Projekts sei, auf der Eurobike 2012 in Friedrichshafen einen ersten Prototyp vorstellen zu können. Damit sollen gezielt Partner für eine zukünftige Serien-Produktion angesprochen werden.

Werden genügend Unterstützer und ein Partner für die Produktion gefunden, sollen die Pedelecs in Deutschland gebaut werden. Bei der Materialauswahl wollen Burger und Simon soweit wie möglich nach dem “Cradle to Cradle“-Prinzip vorgehen, also auf eine Wiederverwertbarkeit der verwendeten Stoffe achten. Die Preise für das City Pedelec sollen zwischen 1.500 und 1.800 Euro liegen.

Jeder, der das Projekt finanziell unterstützt, bekommt beim späteren Kauf des City Pedelecs einen Rabatt in der Höhe des eingesetzten Geldbetrags. Als besonderes Dankeschön für das entgegengebrachte Vertrauen gibt es die Möglichkeit sich einen individuellen Schriftzug auf Rahmen oder Verkleidung anbringen zu lassen.

Das Projekt kann bei Startnext.de unterstützt werden. Es ist mit 25.000 Euro angesetzt. Jeder der einen beliebigen Beitrag zahlt, beteiligt sich damit am Projekt. Crowdfunding wird das neudeutsch genannt oder auch Schwarmfinanzierung. Falls das Projekt nicht umgesetzt wird, also die 25.000 Euro nicht zusammenkommen, erhalten die Unterstützer ihr Geld zurück.

Abgelegt in: News Tags: , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

4 Antworten to "Geldgeber für Pedelec-Projekt gesucht"

  1. frank dobbertNo Gravatar sagt:

    Ich persönlich habe noch nicht so richtig das Alleinstellungsmerkmal für das E-Bike herausgefunden, zumal schon viele ähnliche Designerräder in den Startlöcher stehen, insbesondere das Smart-e-bike und deren Brüder von Grace.
    In Berlin gibt es ein ähnliches Projekt Wayuu von http://www.velolution.de, nur leider hört man von denen nichts mehr.
    Wo es noch Marktlücken gibt ist der ganze Bereich der Commuter-Pedelecs für den intermodalen Verkehr. Ich kenne im Augenblick kein einziges 26 Zoll Faltrad mit Elektroantrieb, warum Faltrad, ganz einfach: umsonst in der Bahn und praktisch im Auto.
    Trotzdem viel Erfolg.

    Frank

  2. Hilmar SimonNo Gravatar sagt:

    Super Artikel! Doch erstmal geht es darum genug Fans zusammeln um überhaupt zur Finanzierung zugelassen zu werden. Aktuell haben wir 54 Fans, 100 brauchen wir noch in den nächsten zwei Wochen. Danke jedenfalls!
    cu Hilmar Simon

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.