0

Der Anteil von Elektrorädern im Berufsverkehr könnte um fünf Prozent steigen

Einer Umfrage der Regionalregierung Stadsgewest Haaglanden zufolge könnte sich in den kommenden Jahren in Holland der Verkehrsanteil von Elektrofahrrädern um fünf Prozent steigern lassen. Im Rahmen der Studie “Elektrische fiets in Haaglanden“, die in der Metropolregion rund um Den Haag stattfand, wurden Modellprojekte ausgewertet, bei denen die Teilnehmer eine bestimmte Zeit Pedelecs zur Verfügung gestellt bekamen.

Die Teilnehmer waren zwischen 30 und 60 Jahre alt und etwas über die Hälfte davon waren Frauen. Der durchschnittliche Arbeitsweg der Probanten betrug zwölf Kilometer. Eine Mehrzahl von ihnen fuhr vor der Teilnahme an der Studie mit dem Auto zur Arbeit. Nach dem Versuch mit dem Elektrofahrrad kauften sich gut zehn Prozent der Teilnehmer ein Pedelec.

Mit der Auswertung der Studie kamen die Forscher zum Schluss, dass sich der Anteil von Elektrofahrrädern im Berufsverkehr um fünf Prozent, mit den richtigen Schritten sogar darüber hinaus steigern lassen könnte. Zu den Maßnahmen zählen der Ausbau von Radschnellwegen und geeignete Abstellplätze. Lademöglichkeiten für die Akkus der Fahrräder seien laut der Untersuchung nicht von Belang, da die Batterien für den täglichen Arbeitsweg völlig ausreichten.

Abgelegt in: News Tags: , , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.