0

Forschungsprojekt: Integration von E-Bikes in den öffentlichen Nahverkehr

Wie Mobilität aktuell berichtet, hat die Hochschule Wismar im November 2011 das Modellprojekt INMOD gestartet, das die Einbindung von Elektrofahrrädern in den öffentlichen Nahverkehr testen soll. Dazu werden vom Sommer 2012 bis zum Oktober 2014 an vier ausgewählten Strecken Elektrofahrräder zur Verfügung gestellt, um sie in den öffentlichen Nahverkehr zu integrieren.

Das Projekt untersucht in vier Nahverkehrsräumen in Mecklenburg-Vorpommern unterschiedliche Nutzerszenarien. Während der Testphase sollen beispielsweise in Wismar zum Salzhaff und von Boltenhagen nach Lübeck-Travemünde die Linienbusse des öffentlichen Nahverkehrs nur noch auf den Bundes- und Kreisstraßen fahren. In den Ortschaften an der Stammstrecke sollen die Elektrofahrräder zur Verfügung gestellt werden, mit denen die Anwohner zu Sammelhaltestellen fahren können.

Mit dem Projekt werden Angebote und Rahmenbedingungen für Bewohner untersucht, die manchmal in Unter- und Mittelzentren pendeln und für Bewohner, die bereit sind, beim ständigen Pendeln auf das Pedelec zurückzugreifen. Außerdem soll das Angebot für Touristen, die sich ohne Pkw von Badeorten ins Binnenland bewegen möchten, geprüft werden.

Zum Projekt, das von Bund und Ländern mit 5,2 Millionen Euro gefördert wird, gehört auch, dass die beteiligten Buslinien mit Elektro- oder Hybridfahrzeugen ausgestattet werden. Die Bevölkerung rund um die Teststrecken hat sich vorab durchwegs positiv zu den Elektrofahrrädern im Nahverkehr geäußert. Wie gut sie das Angebot aber wirklich annehmen und wie die Umsetzung funktioniert, muss das Projekt erst zeigen.

Abgelegt in: News Tags: , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.