0

Kanadier entwickelt neues E-Bike-Design und gewinnt Wettbewerb

Das Revelo Lifebike ist ein E-Bike und fährt ohne zu treten bis zu 32 km/h schnell (Bild: revelobike.com).

Der Kanadier Henry Chong hat ein neues E-Bike-Design entworfen und damit beim MaRS-Discovery-District-Wettbewerb ein Preisgeld von 10.000 Dollar gewonnen. Das MaRS-Entrepreneurship-101-Programm, das in Toronto stattfindet, will neue Ideen und Start-ups fördern sowie unterstützen. Henry Chong konnte sich im Wettbewerb gegen neun Mitbewerber durchsetzen.

Sein neu entwickeltes E-Bike erinnert etwas an ein verkleinertes und in den Proportionen geändertes Hochrad. Am Vorderrad sind Pedale angebracht, auf denen man die Füße ablegen kann. Sie dienen aber auch zum Treten, allerdings ohne Übersetzung. Der Antrieb des E-Bikes befindet sich im kleineren Hinterrad. Über dem Hinterrad ist ein Hartschalenkoffer angebracht, in dem der Akku und die Elektronik verstaut sind.

Chong nennt sein neuartiges Elektrorad Revelo Lifebike. Es wiegt 15 Kilogramm, fährt bis zu 32 km/h schnell und soll mit einer Akku-Ladung bis zu 30 Kilometer weit kommen. Zudem ist das Lifebike sehr kompakt und lässt sich noch kleiner zusammenklappen, damit man es schnell im Kofferraum eines Autos, in der U-Bahn oder im Aufzug unterbringen kann. Das Patent für das Lifebike ist angemeldet, aber wann das Gefährt auf den Markt kommt ist noch unbekannt. Ebenso wie die Frage, ob es auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Abgelegt in: News Tags: ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.