0

Designer sammelt über Crowdfunding-Plattform Geld für das Faraday-E-Bike

Ideo Faraday

Stylisches Elektrofahrrad im Retro-Look: das Faraday-E-Bike (Bild: Ideo)

Schon im Oktober 2011 hat ePower-Rad.de darüber berichtet, dass die Design-Schmiede Ideo mit dem Prototypen des E-Bikes Faraday beim Oregon Manifest Wettbewerb den Publikumspreis gewann. Zum damaligen Zeitpunkt war aber noch nicht klar, ob das Elektrorad je auf den Markt kommen wird. Nun hat der Gründer Adam Vollmer Ideo verlassen und Faraday Bicycles gegründet.

Mit der Crowdfunding-Plattform Kickstarter will das Unternehmen 100.000 Dollar sammeln, um die ersten Faraday-Porteur-E-Bike produzieren zu können. Schon nach wenigen Tagen hat das Unternehmen knapp 69.000 Dollar generiert. Wenn in den verbleibenden 21 Tagen noch 31.000 Dollar zusammenkommen, wird das Elektrofahrrad produziert.

Wer auf Kickstarter.com für das Projekt 3.500 Dollar investiert, bekommt dafür das Faraday Porteur circa 300 Dollar unter dem Verkaufspreis von 2013. Es können auch weniger Dollar investiert werden, doch dafür bekommt man dann auch beispielsweise nur eine Postkarte, ein Poster oder ein T-Shirt.

 

Abgelegt in: News Tags: , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.