0

Giant bietet 2013 Twist-Elegance-Pedelcs auch mit Bosch-Motor an

Giant Twist Elegance C0

Beim Giant Twist Elegance C0 leistet der Bosch-Motor 400 Wh und damit 100 Wh mehr als das günstigere Modell C1 (Bild: Giant).

Der Fahrradhersteller Giant hat angekündigt, im nächsten Jahr seine Twist-Elegance-Modelle auch als Varianten mit Mittelmotor von Bosch anzubieten. Bisher verbaute Giant bei den Modellen Twist Elegance Double und Twist Elegance den SyncDriveF-Frontmotor mit 250 Watt. Zukünftig gibt es dann die zwei weiteren Modelle Twist Elegance C0 und Twist Elegance C1.

Nach Angaben von Giant sei das Twist Elegance das erfolgreichste Hybrid-Modell des Herstellers. Giant sieht die Gründe für den Erfolg unter anderem im Rahmenkonzept mit dem tiefen und weiten Durchstieg. So könne man mit der “New Riding Position” im Sattel sitzen bleiben und trotzdem die Füße auf den Boden stellen. Das sorge bei den Radfahrern für ein größeres Sicherheitsgefühl.

Giant Twist Elegance C1

Das Giant Twist Elegance C1 hat einen Bosch-Motor und ist in 26 und 28 Zoll erhältlich (Bild: Giant).

Bei den neuen Varianten der Elegance-Reihe sieht der Hersteller einen großen Vorteil in der kürzeren Ladezeit des Akkus des Bosch-Antriebs. Zudem sorgt der Mittelmotor insgesamt für ein stabileres Fahrverhalten.

Das besser ausgestattete Modell, das Giant Twist Elegance C0 bietet eine 8-Gang-Nabenschaltung von Shimano, hydraulische Felgenbremsen von Magura (HS11), einen Nabendynamo und ein Abus-Ringschloss. Der Bosch-Motor leistet 400 Wh und soll mit dem Akku für eine Gesamtreichweite von maximal 110 Kilometern sorgen. Der Preis für das C0 liegt knapp 2.700 Euro.

Das Giant Twist Elegance C1 hat eine 7-Gang-Nabenschaltung von Shimano (Nexus), hydraulische Felgenbremsen von Magura (HS11) und einen Nabendynamo. Der Bosch-Antrieb leistet 300 Wh und soll mit vollgeladenem Aku eine Reichweite von bis zu 90 Kilometern erreichen. Auf den Rahmen gibt Giant eine lebenslange Garantie. Das C1 wird als 26-Zoll- und 28-Zoll-Pedelec erhältlich sein. Den Preis gibt der Hersteller mit knapp 2.500 Euro an.

Abgelegt in: News Tags: , , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.