0

Die ISPO Bike 2012 öffnet seine Tore mit dem Schwerpunkt Elektromobilität

ISPO BikeDie Fahrradmesse ISPO Bike – vormals Bike Expo – findet am 16.August zum vierten Mal auf dem Messegelände in München statt. An den ersten beiden Tagen können sich Fachbesucher und Presse über die Fahrradneuheiten für 2013 informieren. Samstag und Sonntag ist Publikumstag an dem alle Fahrradinteressierten auf die Messe können. Die Tageskarte kostet 12 Euro.

Die Messe verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr insgesamt einen leichten Rückgang bei Ausstellern und Fläche, konzentriert sich nun aber stärker auf die Wachstumsthemen E-Bikes und Pedelecs sowie das urbane Radfahren. Trotz des Rückgangs haben einige Aussteller in der E-Mobility Halle ihre Standflächen vergrößert und in der Urban & Innovation Halle ist die Zahl der Aussteller von 77 auf 142 gestiegen.

Insgesamt sind 290 Aussteller aus 25 Ländern auf der ISPO Bike vertreten. Dabei werden 366 Marken auf dem Messegelände präsentiert. Neu dabei sind die renommierten Hersteller Campagnolo, Cannondale, GT und Ghost.

Das Thema Elektrofahrrad steht im Zentrum der Messe und so wird auf der ISPO Bike erstmals auf einer Fahrradmesse das Antriebssystem von Brose sowie das futuristisch anmutende RADe von Opel zu sehen sein. Die Hersteller Cannondale, Cycle Union, Ghost und Flyer präsentieren ihre Neuheiten rund um das Elektrofahrrad und E-Bike-Spezialist Veelo stellt sein neues Topmodell Sportstromer 3D mit neuer, intelligenter Batteriesteuerung vor.

Wer die neuen Modelle und Antriebssysteme ausprobieren will, kann dies auf dem Indoor TEST IT Parcours machen, der von ExtraEnergy e. V. aufgebaut und betrieben wird. Am Parcours gibt es 34 Check-In-Stände wo über 250 Modelle zu einer Testfahrt ausgeliehen werden können.

Abgelegt in: News Tags: , , , , , , , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeichen setzen und empfehlen

Eine Antwort schreiben

Kommentar abschicken
© 2017 epower-rad.de. Alle Rechte vorbehalten. HTML / CSS gültig.
Entwickelt von Theme Junkie.